Link verschicken   Drucken
 

Neues aus der Kita

21.08.20

 

Stellenausschreibung

 

Bitte hier klicken

 

 

 

 

24.03.2017

 

Erfolgreiche Teilnahme an der Qualitätsoffensive für evangelische Kindertagesstätten

 

Kita Rodenbach mit Zertifikat ausgezeichnet

 

Qüalität und Bildung sind Markenzeichen evangelischer Kindertagesstätten. "Wir reden nicht nur über Qualität. Wir möchten den Mitarbeitenden auch das nötige Praxiswissen an die Hand geben, um unsere hohen Qualitätsansprüche in den Einrichtungen umzusetzen und dauerhaft zu sichern. Deshalb investiert die Landeskirche mehr als zwei Millionen Euro in das Pojekt Kita+ QM", betont der zuständige Oberkirchenrat Manfred Sutter.

Kita+QM unterstützt die Kitas dabei, Qualität kontinuierlich und systematisch weiterzuentwickeln und zu sichern. 223 prot. Kitas haben bereits resp. nehmen aktuell an der Qualitätsoffensive teilgenommen. Zusammen mit 42 anderen Kitas aus der Pfalz und der Saarpfalz wurde die prot. Kita Rodenbach jetzt im rahmen des Fachtags Kita+QM in Ludwigshafen von Oberkirchenrat Manfred Sutter mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Die insgesamt 89 ausgezeichneten Leitungen und Qualitätsentwicklerinnen haben in ihre zweijährige Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen und ihren Einrichtungen ein nachhaltiges Qualitätsmanagementsystem etabliert.

Seit dem Start von Kita +QM im Novembe 2010 haben sich 223 evangelische Kindertagesstätten an der Qualitätsoffensive beteiligt. Dieses Jahr haben 42 Kitas die zweijährige Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen und bekommen während des Fachtages ihre Zertifikate überreicht. Bis 2017 haben 93% der Kitas der Landeskirche freiwillig an dem Programm teilgenommen.

das Projekt Kita +QM hat sich nebender Einführung zu r kontinuierlichen und systematischen Qualitätsentwicklung und - sicherung in allen Kitas der Evangelischen Kirche der Pfalz auch die Einführung und Durchführung des Verfahrens zur Erreichung des Evangelischen Gütesiegels zum Ziel gesetzt.

Sabine Jung, Abteilungsleiterin und Mitglied der Geschäftsführung des Diakonischen Werkes, stellte bei der Veranstaltung die neue Projektleiterin vor:

"Mein besonderer Dank gilt in diesem Jahr unserer neuen Projektleitung Sandra Wehrle. Seit Januar 2017 ist es ihre Aufgabe, unsere Qualitätsoffensive in der Schlussphase zu begleiten und Kitas auf das Evangelische Gütesiegel vorzubereiten."

 

"Wir würden uns jederzeit wieder für die Teilnahme an Kita+QM entscheiden", sagt Nadine Blauth, die Leiterin der Kita. "Es ist und war ein Gewinn und wird es auch in Zukunft für uns sein- für jeden persönlich, für das Team und für unsere Arbeit mit den Kindern, den Eltern und dem Träger."

"Das lohnende Ziel jeder Qualitätsentwicklung sind im Dialog vereinbarte verbindlich geregelte, eindeutige und transparente Arbeitsabläufe und Qualitätsstandards", erklärt Projektleiterin Sandra Wehrle vom Diakonischen Werk Pfalz. Jede Kindertagesstätte bennent eine Qualitätsentwicklerin, die zusammen mit der Leitung in " Qualitätswerkstätten" geschult wird. Außerdem gibt es in jeder Einrichtung einen Qualitätszirkel, in dem auch Elternvertretungen mitarbeiten. Er berät und begleitet das Projekt.

 

Kita+ QM läuft in den beteiligten Einrichtungen jeweils zwei Jahre. Im ersten Jahr werden die übergeordneten Führungsprozesse bearbeitet. Hierzu zählen Themen wie das Leitbild, die Personalgewinnung, Fortbildung aber auch der Umgang mit Beschwerden. Im zweiten Jahr geht es um die pädagogischen "Kernprozesse", also die Konkrete inhaltliche Gestaltung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrags. Darunter fallen Themen wie die Aufnahme und Eingewöhnung der Kinder und die Bildungsangebote in den Kindertagesstätten.

 

Im Bereich der Landeskirche gibt es rund 250 Kindertagesstätten mit 17.000 Kita-Plätzen und 2.500 Erzieherinnen und Erziehern.

 

 

 

30.03.2017

 

Wir leben Inklusion

Diabetesschulung für das Team der protestantischen Kita Rodenbach

 

Das Team der prot. Kindertagesstätte Rodenbach besuchte am 21.03.17 die Diabetes Schulung in den Praxisräumen von Dr. Schneider, aufgrund der Betreuung eines Kindes mit Diabetes Typ 1. Nach einer kurzen Begrüßung erklärte uns Herr Torsten Feik, um was es sich bei der Diabeteserkrankung handelt und welche Diabetestypen es gibt. Es wurde besprochen, welcher Blutzuckerspiegel im Normbereich liegt und wann es sich um eine Unter- oder Überzuckerung handelt bzw. was in einem Notfall zu tun ist.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Feik für die lehrreiche und informative Schulung.

 

27.03.2017

 

Abendmahl in der Ev. Kirche

 

Die Kinder der prot. Kindertagesstätte Rodenbach durften am 28.03.17 in der Kirche mit Herrn Pfarrer Kiefer zusammen das Abendmahl feiern. Dort angekommen versammelten sich die Kinder um den Altar. Wir sangen die Lieder „ Wir feiern heut ein Fest“, „Wir sagen danke Jesus“ und „Kommt, sagt es allen weiter“ . Ebenso wiederholten wir die biblische Geschichte von Jesus „Einzug in Jerusalem“. Zum Ende der Zeremonie, gab es Wein (Traubensaft) und Brot.

Das Team und die Kinder der prot. Kita danken Herrn Pfarrer Kiefer für das tolle Erlebnis.

 

 

10.01.2019

 

Neujahrsempfang

 

Am 10.01.19, um 15 Uhr, fand zum ersten mal ein Neujahrsempfang in unserer Einrichtung statt. Dieser wurde unter Regie unseres Elternausschusses geplant und durchgeführt.

Während die Kinder miteinander spielten, blieb für die Eltern und Erzieher genügend Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Die Zahlreich erschienenen Gäste konnten sich bei Kaffee, Mineralwasser und vielen selbstgebackenen Kuchen und Muffins stärken.

Der Neujahrsempfang war nur der Auftakt zu weiteren folgenden Treffen zum „Elterncafe“ der auch auch weiterhin der Elternausschuss unserer Kita ausrichten will.

Auf diesem Wege, ein ganz herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer!

Empfang

 

13.02.2019

 

Verkehrserziehung mit der Polizei

 

Am 13.02.2019 besuchte die Polizei die Vorschulkinder in der prot. Kita Rodenbach.

 

Die Kinder übten mit der Polizei das richtige Verhalten im Straßenverkehr, sowie das sichere Überqueren einer Straße. Dabei wurde auch besprochen, wo die jungen Verkehrsteilnehmer im Auto sitzen und den Sicherheitsgurt anlegen müssen und wer auf dem Gehweg laufen oder fahren darf. Mit großem Interesse besahen die Vorschulkinder die Polizeiuniform und das Polizeiauto von innen und außen. Anschließend erklärte die Beamtin noch, mit welchen Fahrzeugen die Polizisten im Einsatz sind.

Wie auch dieses Mal, so ist es immer wieder ein Highlight, wenn die Polizei uns in der Kita besucht. Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an die Polizei.

 

Polizei